Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vakuumfragen, Bootsbau
#1
Hallo zusammen,

ich plane eine Jolle in Sandwichbauweise zu bauen und dafür muss der Schaum natürlich angeklebt werden. Bisher habe ich Schaum mit Sandsäcken beschwert, aber die Belastung auf die Form ist bei einem ganzen Boot wohl zu groß. Die größte Form wird ca. 7 qm haben.

Ist es besser wenn man nicht mit vollem Vakuum arbeitet? Wegen der Luft in den Poren mein ich.

Ich überlege noch ob einige Teile durch Kompression leichter zu machen.
Hat jemand einen Tipp für eine geeignete Pumpe?
Irgendwann werde ich mich wohl auch mit Infusion beschäftigen, wäre schön wenn die Pumpe das schafft.

Thema Laminataufbau, der ist soweit eigentlich geplant. Aber beim Boden bin ich mir nicht sicher. Habe gelesen, dass das äußere Laminat dort etwas dicker sein soll, aber normalerweise möchte man ja ein symmetrisches Laminat. Kennt sich da einer mit aus?

Ich bedanke mich schon mal für Antworten. Für generelle Tipps bin ich natürlich auch dankbar Smile

freundliche Grüße
Antworten
#2
Hallo,
Pumpen gibt es einige die gut sind. NUR: für die Infusion empfehle ich eine Öl Drehschieberpumpe, für Kompression einen Trockenläufer. Trockenläufer produzieren bei Undichtigkeit die man beim Pressen num mal hat keinen Ölnebel und haben kein Problem mit Teilvakuum. Schaffen aber kein ausreichendes Vakuum für die Infusion.
Warum wenn eine neue Pumpe angeschafft werden soll icht gleich auf Infusion umsteigen? Es ist nicht mehr Aufwand als Kompression, aber sauberer und ein besseres Ergebnis.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste