Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verträglichkeit Härter in unterschiedlichen Schichten
#1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, da mich derzeit noch 1 Frage plagt.
Ich arbeite schon länger an Formen und Abformungen mit dem Epoxidharz L von R&G.
Bisher immer zusammen mit dem Härter L, das hat immer einwandfrei funktioniert.

Nun möchte ich aber einen anderen Weg gehen.
Die Deckschicht oder "Gelcoat" würde ich gerne mit Epoxidharz L und Härter S machen, das hätte den Vorteil, dass ich nicht ca. 4-5h warten muss, bis die Deckschicht (Nur Harz eingedickt mit Thixotropiermittel) soweit angezogen hat, dass ich darüberlaminieren kann.
Das Anziehen sollte mit dem Härter S dann vermutlich in 1,5-2h erledigt sein.
Auf die Deckschicht soll dann mit Gewebe und Epoxidharz L und Härter L bzw. Härter W300 "nass in nass" drauflaminiert werden.
Härter L, weil ich davon noch jede Menge rumliegen habe und der Härter S zum Handlaminieren einfach viel zu schnell ist.

Beim Härter W300 bilde ich mir spontan ein, dass ich den Rumpf ggf. über Nacht stehen lassen könnte und am nächsten Tag weiterlaminieren könnte und trotzdem noch "nass in nass" laminieren. Funktioniert das? Hat das schonmal jemand ausgetestet?
Bei der großen Form die ich momentan plane wäre das von großen Vorteil, weil ich dann die Arbeit auf 2 Tage verteilen könnte.

Grundsätzlich stellt sich aber halt die Frage, ob die Härter untereinander "verträglich" sind und keine seltsamen Reaktionnen auslösen und zusätzlich ob sich das Laminat dann mit der Deckschicht weiterhin chemisch verbindet, oder ob da dann eine reine "Klebung" zwischen Deckschicht und Laminat vorliegt.
Letzteres wäre vermutlich nicht so sonderlich gut.

Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.
Antworten
#2
Also mormalerweise wird für die Deckschicht UP-Vorgelat verwendet, aber es kann jeder machen wie er will........
Unterschiedliche Härter in einem Laminat spielen keine Rolle, weil alle R_G-Härter untereinander mischbar sind .(Handbuch/Katalog)
Bei dem W300 ist womöglich eine Weiterarbeit am nächsten Tag möglich. Da würde ich aber lieber Gideon noch mal fragen.
Kein Problem gibt es, wenn Du das Laminat über Nach bzw. bis zur Weiterarbeit so kalt stellst,  das der Härteprozess damit unterbunden ist. Du musst das Laminat dann vor der Weiterarbeit nur wieder auf RT bringen.
Gruß von Peter
Antworten
#3
Danke für die schnelle Antwort.
Tatsächlich habe ich bisher immer nur im Internet bestellt und noch nie einen Katalog in den Händen gehabt.

Auf Experimente mit kaltstellen habe ich bisher bewusst immer verzichtet. Die Angst, dass das Zeug danach nicht richtig härtet war immer zu groß.
Habe vor zig Jahren ein paar schlechte Erfahrungen mit Harz aus dem Baumarkt gemacht Big Grin
Antworten
#4
Da kann ich Dir zu R-G-Produkten raten, da ist alles aus einer Hand, was der Laminierer braucht und es ist auch drin, was drauf steht + Katalog, Handbuch, Wiki und ein hilfreiches Forum. Und heute bestellt, meistens morgen da. Probleme werden auch durch die gute techn. Beratung von R-G kurzfristig gelöst.
Gruß von Peter
Antworten
#5
Den Umstieg hab ich zum Glück vor ein paar Jahren schon gemacht.
Bisher nie was schiefgegangen mit den Produkten von R&G Big Grin

Aber ich hoffe mit den anderen Härtern etwas mehr "Komfort" zu gewinnen.
Ich bin ein sehr langsamer Handlaminierer und so habe ich mit dem Härter L doch manchmal 2 mal Harz für eine Lage Gewebe angemischt, weil es dann irgendwann doch zu dickflüssig zum Laminieren war.
Mit dem W300 Härter sollte das der Vergangenheit angehören und die 3 Tage Aushärtezeit stören mich persönlich nicht im Geringsten.
Antworten
#6
Epoxydharz L in Verbindung mit Härter W 300 hat in dünner Schicht (Laminatdicke kleiner 0,5 mm) bei Raumtemperatur eine Gelierzeit von ungefähr 15 h. Das ist schon richtig lange. Mechanisch gibt´s allerdings bessere Systeme. Das Top-Produkt wäre hier Epoxydharz L + Härter CL, das allerdings deutlich schneller ist. 

Hier findest Du eine Übersicht aller Epoxydharzsysteme: http://www.r-g.de/wiki/Vergleichsdaten_Epoxydharzsysteme
Gruesse
Gideon
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste